»

Jan 09

Willkommen

Mitteilung: Beteiligungsanzeige an der Bundestagwahl gegenüber dem Bundeswahlleiter

Die Wählervereinigung „Einiges Deutschland“ wird in den nächsten Tagen ihre Kandidatenaufstellungen vornehmen und zeigt hiermit der Öffentlichkeit an, daß die Wählervereinigung unter dem Namen „Einiges Deutschland“ als bundesweite Wählervereinigung auftritt und ihren Sitz in 09224 Grüna hat und Landesverbände mit Wahlkommisionen in allen Bundesländern mit selbständigen Vertretungen in den nächsten Tagen entstehen.

Die Wählervereinigung beabsichtigt zu allen Wahlen anzutreten und dauerhaft sich an der politischen Meinungsbildung in Fraktionsstärke zu beteiligen.

Die Wählervereinigung wird nach staatlichem, deutschen Recht organisiert und aufgestellt.

Für die Öffentlichkeitsdarstellung der Wählervereinigung ist der Vorsitzende des Orgateams Uwe Knietzsch zuständig.

Hinweis: Jedwede Art von Einordnung in das überholte Parteienschema (Links, Mitte, Rechts, Populistisch usw) wird als Verleumdung aufgefasst, denn jede dieser Option hat in den letzten 100 Jahren dazu beigetragen, daß der Wähler durch die Parteien entrechtet wurde und genau das wollen wir nicht länger dulden. Auch die Alternative für Deutschland gerade als Partei hat auch Wahlbetrug selbst begangen und bei anderen geduldet und der Wahlleiter der Stadt Chemnitz hat hinterher das Protokoll manipuliert und genau das wollen wir nicht. Es gibt dafür zwei Augenzeugen. Das Parteiensystem als Ganzes – Bund genannt – will offensichtlich garnicht die Probleme von Deutschland und Europa lösen, sondern sie verschlimmern.

Unsere politische Ausrichtung ist folglich allein die „Einigkeit von Deutschland als souveräner Staat ohne EU und ohne EURO“ und alles andere ist dem untergeordnet. Wir folgen dem Vorbild Brasiliens und der Russischen Förderation mit einer Trennung der Zuständigkeit von Regierung und Verwaltung also von Duma und Föderation, weil wir dort sehen, daß es aufwärts geht, zwar mal aus der Methode „Kleinversuch und Kleinirrtum“ hervorgangen, aber dies hatte sich im Kleinversuch als richtig erwiesen, wobei wir auch sehen, daß es in der EU/NATO geschlossen abwärts geht und die politschen Prognosen der Vergangenheit sich nicht von den Prognosen heute unterscheiden und sich alle als Irrtum herausgestellt haben, also das Vertrauen in die Parteien und die EU verspielt wurde. Es gibt Hinweise darauf, daß der EU bekannt war, daß der EURO wegen Entwurfsfehlern bereits im Entstehen nicht funktionieren kann.

Die diktatorische EU und der den gegen den Volkswillen eingeführte EURO sehen wir als gescheitert und als „verzweifeltes Reiten eines toten Pferdes“.

Die wirtschaftliche Zukunft für Deutschland liegt in der wirklichen Beendigung des Kalten Krieges, also dem UN/NATO-Austritt und neutrales Bündnis mit Russischer Föderation, Schweiz, Österrreich, Polen, Tschechische Republik und in der Beteiligung am BRICS-Währungsraum mit 25% Deckung des Papiergeldes mit Sachwerten damit uns allen in der Hyperinflation wo uns nichts bleibt, wenigsten die 25% bleiben, um als Volk nicht rechtlos und wohnungslos zu verhungern. Das hat Putin mit seinem Programm der Familienlandsitze vor Jahren erkannt und inzwschen umgesetzt. Dagegen hat die EU dafür gesorgt, daß in den Mitgliedsstaaten bei jedem die Konten per SEPA komplett leergeräumt werden können, wenn der EURO in die Hyperinflation eintritt und das ist bei 17% Realinflation bei den Lebenshaltungskosten rein mathematisch unausweichlich und der kommende Verteilungskampf wird den Hunger Weimarer Republik und der Nachkriegsjahre als vorübergehende Diät erscheinen lassen. Diese Not und geplanten Zwangsenteignung würden wir dem Volk gern ersparen, weil sie durch den EURO erzeugt wurde und darüberhinaus unnötig ist.

Kontakt:
Uwe Knietzsch
Reichenbrander Str. 4
09224 Grüna
Tel. 0152-21840604 (18:30-20:30Uhr)

 

Anmerkung: Die offizelle Annmeldung beim Bundeswahlleiterist identisch mit dieser Mitteilung, enthält jedoch keine Anführungsstriche, da das Webformular dies verbietet, insofern wird aus Ironie ein Fakt, aber es gibt keine echten Zufälle auf diesem Planeten 🙂

Schreibe einen Kommentar