«

»

Mrz 12

Einiges Deutschland und KRD passen nicht zusammen

Eine Grundsatzdebatte mit KRD war heute unausweichlich geworden, weil die Einladung zur policyfreien Nutzung der Räume für die Wahlkommisionen von Preussen stand aus und wurde heute verneint, aber eine Enttäuschung ist das Ende der Täuschung und wir wollen ja alle, daß alle zur Erkenntnis der richtigen Vorgehensweise kommen, es sei denn jemand weis, daß der falsch liegt, weil er einen Fehler in seiner Verfassung hat und tut es trotzdem, also betreibt „große Kindergartengruppe“ weil es manchen Gruppen garnicht um die Souveränität, sondern um ihre Posten geht. Sei es, daß jemand gerne König sein will oder als Reichskanzler oder Exilregent begrüßt werden will, aber Reichskanzler ud Exilregenten gibts im Kaiserreich nicht. Auch gab es im Kaiserreich nicht einen König sondern 26 Könige, die sich im Staatenbund Deutsches Kaiserreich zusammengeschlossen haben und das Land gemeinsam regierten, außer Polen und Sorben und Wenden, die erlaubtermaßen eine Selbstverwaltung betrieben, vermutlich wegen der Sprachbarriere, aber zum Kaiserreich und seinem Währungsverbund gehörten.

Aktuell wollen die Polen den Zloty, aber ist die kaiserliche Mark erstmal wieder da, dann wird man ja sehen wie es dem Zloty ergeht. Man beklage sich dann aber nicht über selbstgewähltes Elend.

Wer aber garnicht die Souveränität auf dem Plan hat und deswegen auch anders als mit seinem Vornamen und seinem Verantwortungsbereich angesprochen werden will, der hat ein Problem mit seinem Ego und wer nicht mit uns die Einigkeit aller Deutschen sammelt, um die volle Souveränität zu erreichen, der zerstreut alle, nicht nur sich selbst früher oder später.

Also musste es mal wieder Klarstellungen geben und diese an einem Beispiel verdeutlicht werden, denn über uns ist der Himmel und unter uns keine Sklaven und dieses Prinzip wollen wir bitte durchhalten. Das heißt die Clofrau hat das Clo als ihren Verantwortungsbereich und im Bereich der Toiletten ist sie der König und ich nur ein Vorsitzender eines anderen Bereiches. Die Clofrau hat im Clo das Sagen wenn ein Toilettenrohr verstopft ist und die Mission „Rohr frei“ eine Absperrzone erfordert über die ich auch nicht hinwegsteige.

Ich habe als Vorsitzender nur das Sagen wenn im Durchfluss der Vorgehensweise es politische Verstopfungen gibt, die mit Klarstellungen behandelt werden. Habt ihr das Verfahren eines pyramidenfreien Verantwortungsbereiches verstanden. Ich hoffe es!

Das Resultat lest ihr hier.