Mitgliedschaft

Selbstverständnis

Email für Mitglieder, Mitgliedsanfragen, Mitfahrgelegenheiten, Zusagen und Absagen von Veranstaltungen: mitglieder@einiges-deutschland.com

Einiges Deutschland ist eine Wählervereinigung, keine Partei, wie die anderen Parteien, sondern eine Wählervereinigung, die die Parteieigenschaft wegen Teilnahme an der Bundestagswahl erfüllt, weil es im staatlichen Recht, welches die BRD wegen EGBGB §50 mit Vorrang vor aller anderen Gesetzgebung erfüllen muss, keine Parteien als Gesetzgeber gab, also können sich die Parteien auch nicht mit dem von der Weimarer Putschrepublik und deren Rechtsnachfolgern selbstgebastelten Parteiengesetz (PartG) sich zum gesetzllichen Gesetzgeber selbst ermächtigen oder sich damit vor Amtsanmaßung schützen, weil das PartG nun mal nicht vom gesetzlichen Gesetzgeber stammt, der durch das Ausfertigungsdatum des Staatsangehörigkeitsgesetz bestimmt wird.

Wenn das PartG nicht vom gesetzlichen Gesetzgeber ist, dann gibt es auch kein Erfordernis eine Partei zu sein, um sich für den Bundestag aufstellen zu lassen, denn es gilt nach Grundgesetz: Alle Macht geht vom (deutschen) Volke aus.

Es steht im Grundgesetz nicht alle Macht geht von Migranten oder von Parteien oder von einer Merkel’schen Diktatur aus. Das ist unsere Argumentation, sonst Verfassungsklage wegen Grundgesetzverletzung durch das PartG und damit würde das PartG rückwirkend nichtig, da es das Zitiertgebot nach Grundgesetz verletzt und das PartG das Grundrecht auf Rechtssicherheit nach Artikel 20(3) GG einschränkt, weil es die Parteien aus der Haftung für bereits begangenes Unrecht entlassten würde, was aber wegen höherrangiger Gesetzgebung nicht geht und auch bezüglich Identitätsdiebstahl durch die Parteiendiktatur, wie es die R11 beschreibt und begründet.

Notwendige Unterlagen für die Mitgliedschaft

  1. Erklärung zum Mitgliedsantrag
  2. Mitgliedsantrag
  3. aktuelle Kopie des Reisepasses (Kontrolle der Richtigkeit der Angaben im Antrag für die Vorbereitung der Stimmkarte und Mitgliedsausweis)
  4. aktuelle Kopie der Meldebescheinigung (Kontrolle der Wählbarlkeit, selbst bei geringsten Abweichungen wird die Kandidatenaufstellung vom Wahlleiter nicht akzeptiert)

Zum Nachlesen – Gründungsunterlagen vom 25.2.2017
Satzung
Finanzordnung
Schiedsordnung
Wahlordnung
Beitragsordnung

Personalausweisabgabe R11 (bitte vorerst nur diese R11-Version verwenden)